VANESSA-MAE

03.09.2010
LUDWIGSBURG
SCHLOSS

INNENHOF

Vanessa Mae war die jüngste Musikerin, die Konzertaufnahmen von Beethoven und Tschaikowski einspielte. Mit 21 Jahren wird sie weltweit als Wundergeigerin gefeiert und trifft zweifellos mit ihren klassischen Rocknummern und poppigen Klassikern den Nerv unserer Zeit. Manchmal klingen ihre Stücke spanisch, dann fernöstlich und dann wieder sehr westlich. Auf über 20 CD- und DVD-Veröffentlichungen, die sich weltweit über zehn Millionen mal verkauften und mit über 40 Gold- und Platinauszeichnungen bedacht wurden, bewies sie ihre Massentauglichkeit.

Als er Waylon Jennings kennen lernte verband die beiden sofort eine große Freundschaft. Im Jahr 1978 nahmen sie zusammen das Album “Waylon & Willie” auf, auf dem der Smash-Hit “Mammas Don’t Let Your Babies Grow Up to Be Cowboys” zu finden ist. Später gesellten sich im Jahr 1985 noch Johnny Cash und Kris Kristofferson dazu. Das war die Geburtsstunde der legendären „The Highwayman“, einer der berühmtesten „Bad-Boy Group“ des Country. Sie veröffentlichten insgesamt drei Alben und gingen bis 1995 mehrfach erfolgreich auf Welttournee.