Sting & Shaggy

photo credit: Martin Kierszenbaum

LIVE ON TOUR 2018!

Füssen, Barockgarten 13.07.18

Salem, Schloss Salem 23.07.18

photo credit: Martin Kierszenbaum

Der Weltstar Sting wird seine altbekannten Klassiker sowie Songs aus seinem neuen, noch zu veröffentlichendem, karibisch angehauchtem Album mit dem Titel 44/876, welches aus der Kollaboration mit Reggae Star Shaggy entstand, präsentieren.

Komponist, Singer/Songwriter, Schauspieler, Autor und Aktivist Sting wurde im englischen Newcastle geboren und zog 1977 nach London, wo er The Police mit Stewart Copeland und Andy Summers gründete. Die Band veröffentlichte fünf Studioalben, erhielt fünf Grammys und zwei Brits und wurde 2003 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Als einer der außergewöhnlichsten Solokünstler der Welt wurde Sting mit weiteren zehn Grammy Awards ausgezeichnet. Weiterhin wurden ihm zwei Brits, ein Golden Globe, ein Emmy sowie der Century Award des Billboard Magazins zuerkannt. Er war viermal für den Oscar und einmal für den TONY nominiert. Er ist Mitglied der Songwriters Hall of Fame, erhielt den Kennedy Center Honors Award, den American Music Award of Merit und zuletzt den Polar Music Prize.

Nach Stings aktuellstem, von Kritikern gefeierten Album, 57th & 9th, seiner ersten Rock/Pop-Sammlung seit über einem Jahrzehnt, werden Sting und Reggae Superstar Shaggy am 20. April ein kollaboratives, inselbeeinflusstes Album mit dem Titel 44/876 veröffentlichen, welches die gegenseitige Liebe des Duos zu Jamaika – seine Musik, der Geist seiner Leute und die Lebendigkeit seiner Kultur – reflektiert. Die erste karibisch angehauchte Single „Don’t Make Me Wait“ ist jetzt auf allen digitalen Plattformen verfügbar und wird von einem Musikvideo aus Kingston, Jamaika, begleitet, bei dem Gil Green (Drake, Nicki Menaj, etc.) Regie geführt hat.

Im Verlauf seiner Karriere hat er nahezu 100 Millionen Alben als Solokünstler und mit The Police verkauft.

Stings Unterstützung für Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und Live Aid dokumentieren sein weltweites humanitäres Engagement. Mit seiner Ehefrau Trudie Styler gründete er 1989 den Rainforest Fund zum Schutz der Regenwälder und ihrer bedrohten Bevölkerung. Gemeinsam haben sie 17 Konzerte organisiert, um die Welt für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und Spenden zu sammeln. Seither hat sich der Rainforest Fund zu einem Netzwerk miteinander verbundener Organisationen entwickelt, die in mehr als 20 Ländern und drei Kontinenten arbeiten.

www.sting.com

Der jamaikanische Musiker Shaggy wird Sting auf seiner Europa-Tour im Sommer begleiten. Die beiden legendären Künstler werden einzeln und gemeinsam ausgewählte Songs aus ihrer am 20. April erscheinenden, karibisch angehauchten Album-Kollaboration 44/876 performen sowie ihre gefeiertsten Hits wie „Every Breath You Take“, „Englishman In New York“, „Message In A Bottle“, „It Wasn’t Me“, „Mr. Boombastic“ oder „Angel“ spielen.

Als Tribut an die karibischen Klänge, von denen sie geprägt wurden, nahmen die beiden Künstler zunächst einen gemeinsamen Song „Don’t Make Me Wait“ auf, bevor sie sich entschlossen, gemeinsam ein Album voller Freude, Melodie und guter Laune einzuspielen.

Nun bringen sie ihre Zusammenarbeit auf Tour mit einer gemeinsamen Band bestehend aus Stings Musikern Dominic Miller (Gitarre), Josh Freese (Drums) und Rufus Miller (Gitarre) sowie Shaggys Musikern Monique Musique (Backing Vocals), Gene Noble (Backing Vocals) und Kevon Webster (Keyboard).