CHIPPENDALES

Ein kalifornischer Geschäftsmann erdachte die Idee der CHIPPENDALES im Jahr 1979. Er suchte eine Tanzdarbietung für seinen neuen Club in Los Angeles, der anders als alles andere sein sollte. Die Idee schlug so ein, daß 1983 ein zweites Theater in New York eröffnet wurde und eine dritte Truppe der CHIPPENDALES während der 80er Jahre durch die Vereinigten Staaten tourte. In Amerika wurden die CHIPPENDALES ein voller Erfolg. Inzwischen sind alle drei Truppen zu einer verschmolzen.

1991, als ersten Schritt nach Europa, zeigten die CHIPPENDALES ihre erste Show im Londoner Shaw-Theatre – ein Bombererfolg. Die Tournee startete am 18. Februar und bis Mai war die Nachfrage nach Eintrittskarten so gewaltig, daß auch die 2. Londoner Saison für drei ausverkaufte Monate im Strand Theatre sorgte und damit den Ruhm der CHIPPENDALES gewaltig stärkte. Die Karten wurden zunehmend auf Monate voraus und für immer größere Theater verkauft und es mußten häufig Extra-Shows gegeben werden. Im Februar 1992 veranstalteten die CHIPPENDALES ihre erste Europatournee, mit Shows zuerst in Holland und Deutschland, später in Belgien, Dänemark, Schweden und in Italien, Spanien und Israel und ab 1995 wurde Asien und Australien „erobert“.

Der Name CHIPPENDALES wurde durch die wundervollen Formen und edlen Materialien der Möbel von Thomas Chippendale inspiriert. Heute verkörpern die CHIPPENDALES diesen Stil in ihrer Show. 12-14 Männer stehen bei jeder Show auf der Bühne. Alle Amerikaner. Das ist der Kern der CHIPPENDALES. Die Phantasie in Lebensgröße von gutaussehenden Körpern. Aus dem Ensemble sind eine Reihe der CHIPPENDALES Pin-Up-Models, andere professionelle Tänzer oder Sänger.