ALICE COOPER

Vincent Damon Furnier alias Alice Cooper erschuf den Shock-Rock und empörte damit erfolgreich das amerikanische Establishment. Er inszenierte bei seinen Live-Auftritten Gruselszenarien, die jedes Mal in seiner Exekution gipfelten. Durch das Album „School’s Out“ hatte Alice Cooper 1972 weltweit den Durchbruch, die Single-Auskopplung „No More Mr. Nice Guy“ war der Hit des Jahres 1973. Mitte der siebziger Jahre wurde Alice Cooper alkohol- und drogenabhängig. Es gab in den folgenden Jahren nur schlechte Veröffentlichungen, da er durch seine Sucht schwer beeinträchtigt war und sich von seiner Band getrennt hatte.

Im Jahr 1986 hatte Alice Cooper dank der Hilfe junger Kollegen, deren Idol er früher gewesen war, ein Comeback mit dem Album „Constrictor“. Drei Jahre später hatte er mit dem Album „Trash“, das von dem Hitmacher Desmond Child produziert wurde, wieder echten Erfolg, die Singleauskoppelung „Poison“ wurde sein bislang letzter Welthit.